Mikroskop

Vom deutschen Fachkräftemangel

18. Juni 2024 | Von

zu unterscheiden ist der Mangel der Fachkräfte, Auftraggeber des Handwerks wissen ein Lied davon zu singen. Dieser betrifft nicht nur die Qualität der Arbeit, sondern auch das Ausmaß des Einsatzes. Reales Beispiel: Der Mitarbeiter des Handwerksunternehmens ist für 7 Uhr morgens angekündigt, weshalb der Auftraggeber sich, noch schlaftrunken,  einige Zeit vorher aus dem Bett erhebt.

[weiterlesen …]



Zwei auf Holzwegen

9. Mai 2024 | Von

Jakob Augstein und Herfried Münkler haben sich unlängst unter anderem darüber ausgetauscht, ob ein Verbot der  AfD  beantragt werden sollte (der Freitag 18/24 vom 2. Mai). Münkler meinte dazu vorab, das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) habe das Schwert des Parteiverbots durch die Ablehnung des Verbots der NPD vor einigen Jahren stumpf gemacht. Mit der Begründung, die NPD

[weiterlesen …]



Verbotsantrag jetzt!

3. Februar 2024 | Von

Wenn die anhaltenden Demonstrationen gegen die Rechtsextremen einen Sinn haben sollen, müssen die Bundesregierung, der Bundestag oder der Bundesrat, möglichst alle zusammen, nicht nur vernehmlich Selbstkritik üben und ihre Politik ändern (siehe „So bitte nicht“), sondern nun auch schnell gemäß Artikel 21 des Grundgesetzes beantragen, die AfD zu verbieten. Der Verfassungsschutz dürfte genug Material zur

[weiterlesen …]



Ach Sahra

1. Februar 2024 | Von

Das „Bündnis Sahra Wagenknecht“ hat  die Selbstverliebte vor allem mit sich selbst geschlossen. Programmatisch ist das BSW ambivalent – im Sozialen überzeugend, weniger aber außenpolitisch, bezüglich  des russischen Aggressors sogar abwegig.  Die von der Linken mitgenommene Forderung, statt Waffenlieferungen an die Ukraine Verhandlungen mit Putin aufzunehmen, ist absurd, da der immer weniger Grund hat, zu

[weiterlesen …]



So bitte nicht

20. Januar 2024 | Von

Der anhaltende Aufstieg der AfD bedroht mittlerweile die Freiheit, die Menschlichkeit und die Demokratie in Deutschland. Dennoch ist ein überzeugendes Konzept der übrigen Parteien, der Regierenden und Abgeordneten dagegen unverändert nicht erkennbar. Sie scheuen einen Verbotsantrag gegen die Partei, auch  einen Antrag nach Artikel 18 des Grundgesetzes gegen den Faschisten Björn Höcke, und sie rezitieren

[weiterlesen …]



KI

19. April 2023 | Von

Die künstliche Intelligenz schreitet voran, unter anderem in Gestalt von ChatGPT und Stable Diffusion. Wie das Internet und das Smartphone bietet die Entwicklung Licht- und Schattenseiten, wobei der Mensch erfahrungsgemäß leider dazu neigt, vor allem die dunkle Seite auszubeuten. Herrlich die Zeiten, als es all diesen Kram noch nicht gab! Das Dasein war schlichter, sozialer,

[weiterlesen …]



Krisen über Krisen

24. März 2023 | Von

Die Anzahl der Krisen steigt munter, auch in Deutschland, wo die zur Bewältigung derselben berufenen Ampelkoalitionäre, etwa in Sachen Klimaschutz, nicht willens oder unfähig sind, die vielen Knoten zu entwirren und gemeinsam taugliche Lösungen zu stricken. Die Passivität des Bundeskanzlers gegenüber der Blockadepolitik der FDP ist ein Skandal.   Die Antwort des braven deutschen Bürgers

[weiterlesen …]



Räuber

14. März 2023 | Von

Der Preis für Rohöl (Brent) beträgt seit langem, auch im Januar 2024, nur um die 78 US-Dollar pro Barrel, und dennoch verlangen die Oligopolisten an den Tankstellen unverändert Phantasiepreise für Benzin und Diesel. Dies trifft naturgemäß auch Menschen, die – wie wir – ihren Verbrenner nur noch wenig und dann langsam bewegen, vor allem aber

[weiterlesen …]



So dumm und Gomorra

9. März 2023 | Von

Berlin wird für Provinzler wie Münchner wohl immer ein rätselhaftes Gomorra bleiben. Beispielsweise amtiert dort als regierende Bürgermeisterin noch Franziska Giffey, die jedoch offenbar entschlossen ist, die SPD zum Juniorpartner einer Koalition mit der CDU zu degradieren, obwohl sie  in der Lage wäre, die erst im Dezember 2021 gebildete  Koalition mit den Grünen und der

[weiterlesen …]



Kurzsprung

27. Februar 2023 | Von

Die deutschen Investitionen in China haben im Jahr 2022 einen Höchststand erreicht. VW, Audi, BMW, Bosch  und BASF sind nur Beispiele. Für deren Vorstände, Aufsichtsräte und   Aktionäre zählt ungeachtet des Beispiels Russland vor allem kurzfristige Gewinnmaximierung. Die zunehmend aggressive chinesische Innen- und Außenpolitik spielt bei ihren strategischen Entscheidungen keine entscheidende Rolle. Wenn China wie vielfach

[weiterlesen …]