Mikroskop

Verfrühter Selbstmord

24. November 2019 | Von

Ein zuvor in keiner Weise  auffällig gewordener Ingenieur aus Osnabrück  hat sich  vorgestern Abend am Kronleuchter seines Wohnzimmers aufgehängt. Er hinterließ einen Abschiedsbrief, in dem er ankündigte, sich im Selbstversuch sämtliche von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern an einem Tag dargebotenen Krimis „reinziehen“ zu wollen. Die Obduktion ergab, dass der Tod um 23 Uhr eintrat – zu

[weiterlesen …]



Münchner ausgebürgert

31. Oktober 2019 | Von

Ein zuvor unbescholtener Münchner Bürger löste in der Bevölkerung der bayerischen Landeshauptstadt bereits vor Wochen allgemeine Empörung aus, als bekannt wurde, dass er in dem von ihm bewohnten Mietshaus eine ihm nicht näher bekannte Person unaufgefordert gegrüßt hatte. Als er vor einigen Tagen dann noch bei einer Geste des Dankes ertappt wurde, nachdem ein Autofahrer

[weiterlesen …]



Zur Wahl in Thüringen

29. Oktober 2019 | Von

Die hier am 28. Oktober versehentlich veröffentlichte Analyse der Wahl in Thüringen entstammte der Feder des ehemaligen Herausgebers und Chefredakteurs  unseres Blattes (siehe „Aus der Redaktion“) und wurde gelöscht, da sie den Grundsätzen der neuen Führung widerspricht. Nach unserer Auffassung sollten alle Wahlen abgeschafft werden, da sie für die Demokratie ein allzu großes Risiko darstellen.

[weiterlesen …]



Aktuelle Verkehrsmeldungen

18. Oktober 2019 | Von

Wegen Erektionsstörungen seines Gasfußes musste der LKW-Fahrer Alfons B. aus G. seinen bei Frankfurt begonnenen Überholvorgang schon kurz hinter Würzburg abbrechen. BILD-Überschrift: „Endlich keine einseitigen Reparaturen der deutschen Autobahnen mehr: Lastwagen nun gleichmäßig auf allen Fahrspuren!“ Die neue Baustelle auf der A1 (km 231 bis km 686) ist in bewährter Qualität sorgsam  eingerichtet und  hat

[weiterlesen …]



Verbesserung

10. Oktober 2019 | Von

Einer unserer gebenedeiten Leserinnen ist es erfreulicherweise gelungen, das in unserem Bericht „Sensationelles gegen den Anstieg des Meeresspiegels“ vom 27. September 2019 (n. Chr.) geschilderte duale Ablass-System wesentlich zu vereinfachen. Sie wies überzeugend darauf hin, es genüge vollkommen, anstelle des umständlichen Einsatzes von Wasserhähnen einfach den Stöpsel zu ziehen. Aus dem Vatikan verlautete nach eingehenden

[weiterlesen …]



Mogelpackung

24. September 2019 | Von

Mit ihrem Klimapaket erweist sich die GroKO erneut vor allem als Verschiebebahnhof für die Lösung drängender Probleme. Die Förderung des Einbaus neuer Heizungsanlagen  und des Vertriebs von Elektroautos werden wegen der für die Verbraucher verbleibenden erheblichen Kosten solcher Maßnahmen wenig effektiv sein. Die Bahn wird ihre Preise bald wieder erhöhen.  Die geringe Anhebung der Flugkosten

[weiterlesen …]



Guillotine

25. August 2019 | Von

Man darf annehmen, dass Olaf Scholz sich vor allem deshalb nun doch für den Parteivorsitz der SPD bewirbt, weil er – anders als einige der anderen Aspiranten – den Fortbestand der GroKo sichern will. Möglicherweise hofft er im Hinterstübchen sogar, auf diese Weise Bundeskanzler einer rot/grün/roten Koalition werden zu können. Dies werden die Grünen jedoch

[weiterlesen …]



Übrigens

29. April 2019 | Von

produziert die Viehwirtschaft in Deutschland mehr Treibhausgase als der Straßen-, Flug- und Schiffsverkehr zusammen. Dazu verseucht sie ungehemmt weiter das Grundwasser.  Nachhaltig ist nur noch der Kotau der Bundesregierung vor der Agrarlobby. Begreift die Führungsriege der SPD noch, dass sie ihren Karren in der Koalition mit  der CDU/CSU  nur weiter vor die Wand fährt? Auch die

[weiterlesen …]



Abstieg

18. März 2019 | Von

Wer da meinte, nach Julia Klöckner, Jens Spahn, Philipp Amthor und Annegret Kramp-Karrenbauer könne es  eigentlich nicht noch schlimmer kommen,  erlebt  mittlerweile Paul Zimiak  als vorerst absoluten Höhepunkt der schleichenden CDU-Verzwergung.  Aber es ist noch nicht aller Tage Abend: Tilman Kuban, Zimiaks Nachfolger als JU-Vorsitzender, erweckt kaum mehr als pures Grauen. Zwar wird Kuban der deutschen Innenpolitik wohl zunächst erspart

[weiterlesen …]



Vorauseilender Gehorsam

1. Februar 2019 | Von

Kaum wurde angenommen, das deutsche Wachstum schwäche sich ab, erwog Annegret Kramp-Karrenbauer bereits, die Wirtschaft steuerlich zu entlasten. Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, schloss sich dem an. Und die SPD schweigt dazu…. Die Identifizierung der Großen Koalition mit den Interessen der Wirtschaft – einschließlich der Aktionäre der Großunternehmen – wird immer absurder.