Alle Beiträge dieses Autors

Kindergarten Progressive Soziale Plattform

9. April 2018 | Von
aaapl_220


Wie nicht anders zu erwarten war,

9. April 2018 | Von
aaaaerneuerung_575

  war und ist die Erneuerung der SPD in der GroKo eine realitätsferne Vorstellung.  Bereits dem Koalitionsvertrag ist zu entnehmen, dass die SPD- Führungsclique sich unverändert als getreue Handlangerin der CDU/CSU versteht, die auch weiterhin die Wirtschaft einschließlich der betrügerischen Autohersteller, der mörderischen Rüstungsindustrie und der tierquälerisch sowie ökologisch verheerend agierenden Agrarindustrie hofiert,  und auch ansonsten stur die einseitige  Begünstigung der Reichen

[weiterlesen …]



Die Sommerzeitmaschine

25. März 2018 | Von
zeitmaschine_575

Zu den Vorzügen des Alters gehört die aus Erfahrung gewonnene Erkenntnis, dass der Mensch ein hoffnungsloser Fall und der Untergang der Gattung nur eine Frage überschaubarer Zeit ist. Nachteilig erscheint dagegen, dass Bejahrte im Übrigen zur Verwirrung neigen, unter anderem in den Monaten März und Oktober, wenn aufgrund des Beginns oder des Endes der Sommerzeit  die

[weiterlesen …]



Beinahe

27. Februar 2018 | Von

Wäre Annegret Kramp-Karrenbauer nicht mit nahezu 99, sondern mit 100  Prozent der abgegebenen Stimmen zur Generalsekretärin der CDU gewählt worden, hätte das noch stärker an ein gewisses Ereignis vom 19. März 2017  erinnert. Hysterischer Jubel über Strohhalme: Zeichen bevorstehenden Untergangs.



Kann auch das weg?

25. Februar 2018 | Von
geige_575

Nachdem  Angela Merkel nun sogar ihren Widersacher Jens Spahn in die Liste der CDU-Minister der dräuenden neuen GroKo aufgenommen hat, beschleicht wohl auch den letzten Beobachter der Szene eine Ahnung davon, welch ungeheure Furcht die Kanzlerin vor dem Wechsel in den Ruhestand haben muss.  Offensichtlich ist  die Merkel´sche  Form des  Regierens (beständige Aktivität, ohne Nennenswertes voranzubringen)  eine mächtige Droge.

[weiterlesen …]



Das muss weg!

23. Februar 2018 | Von
Gemälde / Öl auf Leinwand (um 1912) von Franz von Stuck [1863 - 1928]Höhe x Breite 88x52 cmInventar-Nr.: 11403Person: Franz von Stuck [1863 - 1928], Deutscher Maler, Grafiker, BildhauerSystematik: Personen / Künstler / Stuck / Werke

Die #Me Too – Kampagne lässt auch uns inzwischen keine Ruhe mehr. Wir plädieren unbedingt dafür, „Die Sünde“ des Franz von Lenbach  zusammen mit allem ähnlichen Unrat  zwecks Rettung  aller unschuldigen Leibtragenden schleunigst auf einem riesigen Scheiterhaufen zu verbrennen!



Ins Bett zu Oblomow

20. Februar 2018 | Von

Das Wörterbuch des Neoliberalismus ist stets in produktiver Bewegung.  Der herrlich zynische Satz „Sozial ist, was Arbeit schafft“, ist mittlerweile dem kaum weniger genialen  „Deutschland ist ein reiches Land“ gewichen. Diese außerordentlich beruhigende Formulierung sollte umso mehr für München zutreffen, wo die Wirtschaft besonders kräftig boomt und nahezu Vollbeschäftigung herrscht. Bei der Mitteilung der Creditreform, jeder elfte erwachsene Münchner sei –

[weiterlesen …]



Die Rettung: Bestseller

13. Februar 2018 | Von
spdtoaster_220


Die Rettung

13. Februar 2018 | Von
aas_575

Wie bereits Joseph Alois Schumpeter (1883 – 1950) bemerkte, sind Politiker Kaufleute, die mit Stimmen handeln. Genau genommen erwerben sie Wählerstimmen gegen Leistungsversprechen, die sie gelegentlich teilweise in Tatsächliches  umsetzen.  In der jüngeren Vergangenheit hat sich ergeben, dass ehemalige  „Volksparteien“ wie die deutsche SPD in diesem Geschäftsfeld immer weniger erfolgreich sind und stattdessen Parteien bevorzugt werden, die  die

[weiterlesen …]



Der Haufen kreißte…

17. Januar 2018 | Von
spdu_575

Angesichts des  Führungspersonals der SPD war von den Sondierungsgesprächen mit der CDU/CSU über eine weitere GroKo wenig  zu erwarten. Dennoch überrascht, wie erbärmlich das Ergebnis ausgefallen ist. Die Solidarrente und die Fixierung des Renteniveaus sind sinnvolle Vorhaben, die jedoch für die CDU/CSU kaum ein Entgegenkommen darstellen; auf die Gunst der ständig wachsenden Zahl bejahrter Wähler haben

[weiterlesen …]