Urlaub in Norddeutschland

15. Juli 2020 | Von | Kategorie: Boskop

Manchen Deutschen hat die Corona-Pandemie bereits dazu verleitet, den wohlverdienten Urlaub ausnahmsweise in Deutschland zu verbringen. Damit sind jedoch erhebliche Gefahren verbunden.  

Eine Vielzahl von Fotografien, die Urlauber  von Seen und Meeren im Norden aufgenommen haben, dokumentiert, dass gewaltige  Wasserflächen dort eine deutliche Neigung in die eine oder andere Richtung aufweisen. Flüssiges neigt aber bekanntlich dazu, sich ins Abschüssige zu begeben. Die hierdurch entstehenden Überschwemmungen können ohne Weiteres Zelte, Wohnwagen und Hotels heimsuchen – für die in ihnen Wesenden mit einer Wirkung, die den gewohnten Ferien  auf Mallorca buchstäblich endgültig den Boden entzieht.

Hier ist fraglos wieder einmal die Politik gefordert, der alles Erforderliche zum ausgleichenden Umgang mit Abschüssigem schon aus dem eigenen Betrieb ja bestens bekannt ist.    

Kommentare sind geschlossen