Verfrühter Selbstmord

24. November 2019 | Von | Kategorie: Mikroskop

Ein zuvor in keiner Weise  auffällig gewordener Ingenieur aus Osnabrück  hat sich  vorgestern Abend am Kronleuchter seines Wohnzimmers aufgehängt. Er hinterließ einen Abschiedsbrief, in dem er ankündigte, sich im Selbstversuch sämtliche von den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern an einem Tag dargebotenen Krimis „reinziehen“ zu wollen.

Die Obduktion ergab, dass der Tod um 23 Uhr eintrat – zu früh, da der Verstorbene so eine Reihe einschlägiger Sendungen verpasste.

Die zuständige Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Verantwortlichen wegen Totschlags und Untreue im Hinblick auf die Vergeudung von Rundfunkbeiträgen. Wir gehen davon aus, dass das Verfahren auf höhere Weisung eingestellt werden wird.

Kommentare sind geschlossen