Teleskop

Gelber Stillstand

21. Dezember 2021 | Von

Hosianna! Wie herrlich diskret, ohne jedes „Durchstechen“,  wurde die Koalition aus SPD, Grünen und FDP sondiert und dann geschmiedet! Wie bewundernswert gelang es ehemaligen politischen Gegnern dabei, neues Vertrauen aufzubauen und miteinander unter dem Motto „Mehr Fortschritt wagen! – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“  zu einem ganz neuen Deutschland  aufzubrechen! Die systemstützenden Medien und

[weiterlesen …]



Wohnungsnot

8. November 2021 | Von

Die systemkonforme Rezept der Parteien gegen die Unbezahlbarkeit der Wohnungen in den deutschen Großstädten und Ballungsräumen für Normalverdiener ist bekanntlich der Bau zusätzlicher Wohnungen. Rund 306.000 Einheiten wurden im  Jahr 2020  in Deutschland gebaut, 400.000 jährlich sollen es nach den Vorstellungen der Ampel zukünftig sein. Jahr für Jahr wird schon jetzt täglich (!) eine Fläche

[weiterlesen …]



Tierwohl

31. August 2021 | Von

Die Wissenschaft wird nicht müde, uns mit Erkenntnissen zu versorgen, die niemand brauchen würde, wenn der Mensch ein anderer wäre.   Seit geraumer Zweit untersucht das Forschungsinstitut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummersdorf gemäß der Süddeutschen Zeitung (SZ) vom 10. August 2021 anhand von 20 mühsam gefilterten Indikatoren das psychische Befinden der 25 Millionen Schweine, die

[weiterlesen …]



Stadt oder Land

8. August 2021 | Von

Die absurden Miethöhen und Immobilienpreise in vielen deutschen  Städten haben   die Diskussion über alternative Wohnorte befeuert. Zahlreiche Bewohner von Großstädten  weichen in deren  Speckgürtel aus, lockern also die Verbindung zur Stadt nur etwas. Spannender ist der Umzug aufs veritable Land, insbesondere in Dörfer. Daher sei nachfolgend der Versuch einer Gegenüberstellung einiger Vorzüge und Nachteile des Stadt-

[weiterlesen …]



Sensation: Gott zurückgetreten!

6. Juni 2021 | Von

Nach einer Pressemitteilung des Vatikans liegt diesem eine vom Allmächtigen unterzeichnete Rücktrittserklärung vor. Darin heiße es, beginnend mit der Schöpfung seien ihm bei seinen Tätigkeiten als Herrgott bedauerlicherweise eine Vielzahl von Fehlern unterlaufen. Daraus wolle er nun persönliche Konsequenzen ziehen. Lange habe er mit sich gerungen, um die nicht zu enttäuschen, die noch an ihn

[weiterlesen …]



Tabu Tod

2. Juni 2021 | Von

Das regelmäßige Studium der Todesanzeigen in den Gazetten mag in manchem  Leser den wohligen Eindruck erwecken, es stürben immer nur die Anderen. Der eigene Tod wird regelmäßig verdrängt, da außerordentlich unbeliebt. Die um schräge Formulierungen nie verlegenen Psychologen nennen ihn eine „narzisstische Kränkung“. Zweifellos ist es ein Jammer, wenn das Leben bereits in den ersten

[weiterlesen …]



Niedergang der CDU/CSU

21. April 2021 | Von

Ob Söder oder Laschet: Keiner von ihnen steht bei näherem Hinsehen für den längst überfälligen Aufbruch zu weniger Gehorsam  der Politik gegenüber den „Märkten“, zu weniger Korruption, zu verbesserten Bildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sozial Benachteiligter, zu  Natur- und Umweltschutz, insbesondere einer entschlossenen, allerlei  schmerzhafte Veränderungen erfordernden  Abwendung der drohenden Klimakatastrophe, und – nicht zuletzt – zu

[weiterlesen …]



Heiliger Mammon

27. März 2021 | Von

Reichtum bietet nicht nur finanzielle Sicherheit und Luxus, sondern auch Macht. Fast alles ist käuflich, auch der Mensch. Zu Vieles auf Erden wird von einer überschaubaren Zahl von Multi-Milliardären bestimmt, die bevorzugt im Hintergrund wirken – entgegen dem amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Scott Galloway nicht als „Vettern“, sondern in bewährter kapitalistischer Manier jeder für sich. Nur selten

[weiterlesen …]



Systemgerechter Durchlauferhitzer

24. März 2021 | Von


Auf Spatzen

2. März 2021 | Von

In unserer Zeit  allgegenwärtiger Erregung verdanken wir dem neuesten Werk des Francis Fukuyama mit dem Titel  „Identität – Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet“ die keineswegs neue Erkenntnis, dass die Demokratien mittlerweile auch wanken, weil Menschen einzeln und als Mitglieder einer Gruppe Anerkennung durch die Gesellschaft suchen und ihnen diese nicht immer genügend

[weiterlesen …]