Das leidige Peter-Prinzip

23. Juni 2017 | Von | Kategorie: Mikroskop

Frank-Walter Steinmeier ist ein sympathischer, anständiger  und tüchtiger  Zeitgenosse, ein Solitär im politischen Geschäft. Er hat –  insbesondere als Außenminister – viel für Deutschland geleistet. Als Bundespräsident aber  ist   er  sichtlich   auf dem „level of incompetence“ angekommen. Er fällt vor allem dadurch auf, dass er nicht auffällt. Im Bundestagswahlkampf wird Steinmeier  für die SPD daher  kaum hilfreich sein, die begnadete Taktikerin Angela Merkel hat es vermutlich vorhergesehen. Wir hatten bekanntlich Friedrich Schorlemmer gewählt (siehe Teleskop vom 14. August 2016), der  das höchste deutsche Staatsamt fraglos  überzeugend  ausgefüllt hätte. Leider hat kaum jemand  unsere Wahl zur Kenntnis genommen.  Außerdem wollte Sigmar Gabriel ja Außenminister werden….

Kommentare sind geschlossen