empire_575

Teleskop

Traumverloren

Britische Brexiteers auf dem Weg nach Brüssel (vorn: Boris Johnson)

Kaleidoskop

51LcZa2Zk3L._SX425_

Auf die Insel (3)

  Neben anderen wie Herb Ellis, Kenny Burrell und Jim Hall zählte Joe Pass bis zu seinem Tod im Jahr 1994 zu den herausragenden Jazz-Gitarristen.  Oscar Peterson, mit  dem  Pass Vieles einspielte, schätzte nicht ohne Grund besonders  „the late Joe Pass“.  Beeindruckend sind denn auch nicht zuletzt  die sechs CDs,  die Pass in den Jahren von  1985 bis 1992  begleitet von

[weiterlesen …]

Andras Schiff Bach

Klassik-Highlights 3

Die Kassette mit den wichtigsten Klavierwerken des Giganten Johann Sebastian Bach enthält  nicht weniger als zwölf CDs mit akustisch makellosen Aufnahmen aus den Jahren 1982 bis 1991. Sie ist für sensationelle 23 Euro zu haben.  Schiffs  Vortrag  ist äußerst harmonisch, ja gesangsartig. Man kann  stundenlang  genussvoll und  ermüdungsfrei zuhören, was bei den sezierenden, wenig fließenden Aufnahmen

[weiterlesen …]

Mozart Britten Curzon

Klassik-Highlights 2

Es gibt  unzählige Aufnahmen der Klavierkonzerte Nrn. 20 und 27 von Wolfgang Amadeus Mozart.  Diese aber mit Clifford Curzon am Piano und dem English Chamber Orchestra unter dem britischen Komponisten Benjamin Britten (!) vom September 1970 sticht hervor.   Curzon  und das  Orchester  überzeugen rundum. Auch akustisch ist die Aufnahme in Ordnung.

Gurken_220

conditio humana 2

( 1 siehe 21. November 2008 )  

Fauré Requiem

Klassik-Highlights 1

Das Requiem des Gabriel Fauré, dem breiten Publikum wenig  bekannt, ist nicht weniger als Engelsmusik. Besonders beeindruckt die schon ältere, akustisch aber einwandfreie Aufnahme mit Lucia Popp, Simon Estes, dem Rundfunkchor Leipzig und der Staatskapelle Dresden unter Colin Davis. Herrlich.  

Mikroskop

Abstieg

Wer da meinte, nach Julia Klöckner, Jens Spahn und Philipp Amthor könne es  eigentlich nicht noch schlimmer kommen,  erlebt  mittlerweile Paul Zimiak  als vorerst absoluten Höhepunkt der schleichenden CDU-Verzwergung.  Aber es ist noch nicht aller Tage Abend: Tilman Kuban, Zimiaks Nachfolger als JU-Vorsitzender, erweckt kaum mehr als pures Grauen. Zwar wird Kuban der deutschen Innenpolitik wohl zunächst erspart bleiben,

[weiterlesen …]

Aktuelles aus London

Nach gefühlt unzähligen ergebnislosen Halbzeiten geht das Endspiel der ehemals Großen Briten gegen die Europäische Union nunmehr also wohl in die Verlängerung.  Endgültig wird vermutlich ein Elfmeterschießen der verwirrten Insulaner gegen sich selbst entscheiden.

Kalte Füße

Unsere Prognose, wonach die SPD mit ihren sozialen Vorhaben und ihrem ökologischen Konzept rundum am Widerstand der CDU/CSU scheitern wird, ist inzwischen in Frage gestellt. Die Wahlen zum europäischen Parlament stehen ins Haus,  und die Herrschaften der Union haben angesichts der befürchteten europaweiten Erfolge der Rechtspopulisten inzwischen so kalte Füße, dass sie sich –  im

[weiterlesen …]

Vorauseilender Gehorsam

Kaum wurde angenommen, das deutsche Wachstum schwäche sich ab, erwog Annegret Kramp-Karrenbauer bereits, die Wirtschaft steuerlich zu entlasten. Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, schloss sich dem unlängst an. Und die SPD schweigt dazu…. Die Identifizierung der Großen Koalition mit den Interessen der Wirtschaft – einschließlich der Aktionäre der Großunternehmen – wird immer absurder.

Boskop

christian morgenstern 3

Christian Morgenstern (3)

Aus der noch nicht lange zurückliegenden Zeit, als es noch Lexika von Brockhaus und Meyer gab, hier ein weiteres Nonsense-Gedicht des Christian Morgenstern: Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobém, von seinem Kind begleitet. Es steht noch nicht im Brehm.   Es steht noch nicht im Meyer. Und auch im Brockhaus nicht. Es trat aus

[weiterlesen …]

schrumpf_220

Drohendes Unheil

In der gegenwärtigen Periode winterlicher Düsternis wächst still eine beträchtliche  Gefahr heran. Nicht wenige Exemplare des europäischen Sapiens leiden immer wieder unter erheblichen Flüssigkeitsverlusten aus  rot umrandeten Nasenlöchern. Neurologen befürchten nun, dass das regelmäßig über der Nase befindliche Gehirn nachhaltig austrocknen und durch die genannten Öffnungen  in die ohnehin belastete Atmosphäre rieseln könnte. Zwar  würde ein derartiges Ungemach

[weiterlesen …]

Christian Morgenstern (2)

    Christian Morgenstein war auch Aphoristiker. Einige Beispiele: „Es  gibt keine Einzelschuld, es gibt nur Gesamtschuld. Wir müssen uns nur gegenwärtig halten, dass die Bestrafung eines Verbrechers durch unsere Behörden nur den Schein der Gerechtigkeit für sich hat, nicht die Gerechtigkeit selbst; denn wie könnte die wahre Gerechtigkeit sich gegen einen einzelnen wenden, sie,

[weiterlesen …]

Christian Morgenstern

    Christian Morgenstern (1871 – 1914) war  Nonsensedichter, Anthroposoph und Philosoph. Hier eines seiner Nonsense-Gedichte: Der Lattenzaun Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.   Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da –   und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus.   Der Zaun indessen stand

[weiterlesen …]