aaa volksparteil_575

Teleskop

Grünes Einkaufsparadies

    Es riecht streng im Land. Der Grund dafür ist nicht etwa Schnupfis Parfum „Scharfer Biber“, das Beobachtern  der NDR-Fernsehserie  „Neues aus Büttenwarder“ ebenso geläufig ist  wie der von Adsche & Co. illegal gebraute Schnaps mit dem Namen „VollFiasko“. Nein, es ist der Verwesungsgeruch der SPD. Ihre Angehörigen weigern sich hartnäckig, sie beizusetzen, obwohl die Totengräber

[weiterlesen …]

Kaleidoskop

Mozart Britten Curzon

Klassik-Highlights 2

Es gibt  unzählige Aufnahmen der Klavierkonzerte Nrn. 20 und 27 von Wolfgang Amadeus Mozart.  Diese aber mit Clifford Curzon am Piano und dem English Chamber Orchestra unter dem britischen Komponisten Benjamin Britten (!) vom September 1970 sticht hervor.   Curzon  und das  Orchester  überzeugen rundum. Auch akustisch ist die Aufnahme in Ordnung.

Gurken_220

conditio humana 2

( 1 siehe 21. November 2008 )  

Fauré Requiem

Klassik-Highlights 1

Das Requiem des Gabriel Fauré, dem breiten Publikum wenig  bekannt, ist nicht weniger als Engelsmusik. Besonders beeindruckt die schon ältere, akustisch aber einwandfreie Aufnahme mit Lucia Popp, Simon Estes, dem Rundfunkchor Leipzig und der Staatskapelle Dresden unter Colin Davis. Herrlich.  

Blues_and _Abstract_220

Auf die Insel (2)

Hier mehr Jazz, den wir auf die berühmte Insel mitnehmen würden….

aaa miles davis kind of blue

Auf die Insel

mitnehmen würden wir diese Musik, auf welchem Tonträger immer.  Nach Lage der Dinge sollte das Eiland allerdings  weit über den derzeitigen Meeresspiegel hinausragen…

Mikroskop

Luftballon

Ein bereits gewohntes Ritual vor Wahlen: Die SPD propagiert Soziales, diesmal eine Art Grundrente für die Millionen, die prekär beschäftigt sind und daher auf die sichere Altersarmut zusteuern. Wenn sie 35 Jahre (!) lang in die Rentenkasse einbezahlt (oder Kinder groß gezogen oder Angehörige gepflegt haben), würden ihre Renten auf rund 900 Euro monatlich aufgebessert, wahrlich kein Weg ins

[weiterlesen …]

Vorauseilender Gehorsam

Kaum wurde angenommen, das deutsche Wachstum schwäche sich ab, erwog Annegret Kramp-Karrenbauer bereits, die Wirtschaft steuerlich zu entlasten. Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, schloss sich dem unlängst an. Und die SPD schweigt dazu…. Die Identifizierung der Großen Koalition mit den Interessen der Wirtschaft – einschließlich der Aktionäre der Großunternehmen – wird immer absurder.

Angela Merkel

wird zweifellos als eine der besten Komödiantinnen in die Geschichte eingehen. Niemand sonst kann – wie sie soeben  wieder in Davos – derart eindringlich den Multilateralismus und die Notwendigkeit der Staaten beschwören, aufeinander zuzugehen, ohne den eigenen Vorteil im Auge zu haben. Stundenlang könnte man der Frau dabei zuhören.

Kurzschluss

Im Samstagsessay  vom 8./9.12 2018 titelte die SZ über die Gier, diese sei menschlich. Genug könne nie genug sein. Deshalb solle man die Gier als das akzeptieren, was sie eben auch sei: ein biologisches Muster,  das jeden antreibe und auch Systemkritiker  und Asketen keineswegs verschone. Der Autor fährt fort:  „Die Wahrnehmung:  Topleute verdienen extrem viel. Die Wirklichkeit:

[weiterlesen …]

Boskop

christian morgenstern 3

Christian Morgenstern (3)

Aus der noch nicht lange zurückliegenden Zeit, als es noch Lexika von Brockhaus und Meyer gab, hier ein weiteres Nonsense-Gedicht des Christian Morgenstern: Auf seinen Nasen schreitet einher das Nasobém, von seinem Kind begleitet. Es steht noch nicht im Brehm.   Es steht noch nicht im Meyer. Und auch im Brockhaus nicht. Es trat aus

[weiterlesen …]

schrumpf_220

Drohendes Unheil

In der gegenwärtigen Periode winterlicher Düsternis wächst still eine beträchtliche  Gefahr heran. Nicht wenige Exemplare des europäischen Sapiens leiden immer wieder unter erheblichen Flüssigkeitsverlusten aus  rot umrandeten Nasenlöchern. Neurologen befürchten nun, dass das regelmäßig über der Nase befindliche Gehirn nachhaltig austrocknen und durch die genannten Öffnungen  in die ohnehin belastete Atmosphäre rieseln könnte. Zwar  würde ein derartiges Ungemach

[weiterlesen …]

Christian Morgenstern (2)

    Christian Morgenstein war auch Aphoristiker. Einige Beispiele: „Es  gibt keine Einzelschuld, es gibt nur Gesamtschuld. Wir müssen uns nur gegenwärtig halten, dass die Bestrafung eines Verbrechers durch unsere Behörden nur den Schein der Gerechtigkeit für sich hat, nicht die Gerechtigkeit selbst; denn wie könnte die wahre Gerechtigkeit sich gegen einen einzelnen wenden, sie,

[weiterlesen …]

Christian Morgenstern

    Christian Morgenstern (1871 – 1914) war  Nonsensedichter, Anthroposoph und Philosoph. Hier eines seiner Nonsense-Gedichte: Der Lattenzaun Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.   Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da –   und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus.   Der Zaun indessen stand

[weiterlesen …]